Preise und Termine

Der nächste Ausbildungskurs zum "Antigewalttrainer" nach dem Magdeburger Modell beginnt am
11.10.2024

Rahmenbedingungen

Ausbildungsverlauf:         
Die gesamte Ausbildung umfasst 9 Seminarblöcke mit jeweils mindestens 14 Unterrichtsstunden an 2 Tagen. Dazu kommt die Erstellung einer 15-seitigen Konzeption zwischen dem 8. und 9.Block.

 
Stundenübersicht:           
Theorie: mind. 126 Stunden
 
Gruppengröße:                 
Mind. 6 bis max. 12 Personen
 
Ausbildungsabschluss:     
Zertifikat Trainerqualifikation „Anti-Gewalt-Training nach dem Magdeburger Modell®
 
Ausbildungsort:               
Landeshauptstadt Magdeburg / Tagungsstätte wird separat bekannt gegeben
 
Ausbildungsbeginn:         
Jährlich zum Sommersemester im April und zum Wintersemester im Oktober
Termine werden separat bekannt gegeben
 
Anmeldeschluss:             
Jeweils der 15. März für die Frühjahrsschulung und der 15. August für die Herbstschulung
 
Ausbildungskosten:         
Die Ausbildungsgebühr beträgt 2.590,- €.
Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung sowie die Fahrtkosten sind darin nicht enthalten und fallen separat an.
Sie können jedoch steuerlich abgesetzt werden.
Eine Liste von empfohlenen Unterkünften kann abgefordert werden. 
Eine Bescheinigung für das Finanzamt wird auf Anfrage gern ausgestellt.


 1. Block:  
Freitag: 11.10.2024 ab 13.30 Uhr

Samstag: 12.10.2024 ab 09.00 Uhr 

Inhalte:      
Kennenlernrunde; Gewaltdefinition; (Gewalt-)   Täterdefinition; Kosten-Nutzen-Analyse; Vor- und  Nachteile von Gewalt

 

 2. Block:
Freitag: 08.11.2024 ab 13.30 Uhr   
Samstag: 09.11.2024 ab 09.00 Uhr
 

Inhalte:     
eigene Gewalterfahrungen (Selbsterfahrung);  „Magdeburger Gewaltfragebogen“; Opferfolgen; Verletzungen von Opfern; theoretische Grundlagen zur Straftataufarbeitung; Neutralisierungstechniken; Bearbeiten von Rechtfertigungs-strategien; Gesprächsführungstechniken bei der Tatkonfrontation/ Straftataufarbeitung.             
Vortrag des Gerichtsmediziners Dr. Norbert Beck
 

 

 3. Block: 
Freitag: 13.12.2024 ab 13.30 Uhr

Samstag: 14.12.2024 ab 09.00 Uhr 

Inhalte:      
Crashkurs Rechtssystem und Straf-/ Strafprozessrecht. Typische Rohheitsdelikte und Rechtfertigungsmuster der Täter. Strafrechtliche, zivilrechtliche und verwaltungsrechtliche Folgen von Straftaten. Umgang mit typischen Argumentationen juristisch Halbgebildeter, Erkennen von rechtlichen Problemen bei der Arbeit mit Straffälligen 

 

 4. Block: 
Freitag: 17.01.2025 ab 13.30 Uhr

Samstag: 18.01.2025 ab 09.00 Uhr 

Inhalte:      
Einführung in die Körpersprache; theoretische  Grundlagen; Schulung der Selbst- und Fremdwahrnehmung; praktische Übungen mit Video-auswertung zu Nähe-Distanz und Revier-verhalten; Erkennen von Eskalations- und Deeskalationsprozessen

 


                                                                                                                   

 

 


 5.   Block: 
Freitag: 14.02.2025 ab 13.30 Uhr 

Samstag: 15.02.2025 ab 09.00 Uhr  

Inhalte:      
Durchführung des Kommunikationstrainings;    Kommunikationsmuster; Stärkung des Selbstbewusstseins; Darstellung von Shame-Attacks im AGT Magdeburg® ; Durchführung von Shame-Attacks 


6. Block: 
Freitag: 21.03.2025 ab 13.00 Uhr 

Samstag: 22.03.2025 ab 09.00 Uhr 

Inhalte:      
theoretische Grundlagen eines Deeskalationstrainings; praktische Anwendung von Deeskalationsmethoden; Durchführung von Provokationstests; Erkennen eigener Defizite und Stärken; Teilnahme von Provokateuren. 

 
7. Block:  
Freitag: 25.04.2025 ab 13.30 Uhr 

Samstag: 26.04.2025 ab 09.00 Uhr 

Inhalte:      
theoretische Grundlagen zur Stresskommunikation, Kommunikation in gefährlichen, aggressiven Situationen; Anwendung von Lösetechniken; praktisches Training mit Videoanalyse 

 
8. Block:  
Freitag: 16.05.2025 ab 13.30 Uhr 

Samstag: 17.05.2025 ab 09.00 Uhr 
Inhalte:      
theoretische Grundlagen zur Straftataufarbeitung;                    Neutralisierungstechniken; Bearbeiten von Rechtfertigungs-strategien; Gesprächsführungstechniken bei der Tat-konfrontation/Straftataufarbeitung; Bagatellisierungen (der Tat und Tatfolgen) und Verleugnungen Teil II 

 
9. Block:  
Freitag: 

 Samstag:
Inhalte:     
Vorstellung der Konzeptionen Rahmenbedingungen für ein AGT (räumlich, finanziell, personell,  sicherheitstechnisch), Beurteilungskriterien und -maßstäbe für die Absolventen (Täter) eines AGT`s, Erfolgskontrolle, statistische Auswertung, Fragen und  Probleme der Teilnehmer/-innen;     
Aushändigung der Zertifikate.